WELCOME
Willkommen in New York! Eine neue, gefährliche Zeit bricht an. Intrigen und Geheimnisse verschleiern die Metropole der USA. Feinde werden zu Verbündeten und unbekannte Erscheinungen erschüttern das Weltbild der Bewohner.Wir sind ein "The Tomorrow People" RPG Forum zu der gleichnamigen CW Hitserie. User AB 16 sind bei uns zugelassen und dürfen sich anmelden, für alle die bereits 18 sind gibt es gesonderte Bereiche. Unsere Storyline setzt nach der Folge 1x09 an, in der Stephen in den Tod reist, um seinen Vater zu finden. Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung und schreiben in 3ter Person, Präteritum. Die Mindestpostinglänge beträgt 1000 Zeichen, um 'Einzeiler' zu vermeiden. Wenn auch du Interesse daran hast die Geheiminsse dieser neuen Welt zu erkunden oder selbst zu ihr gehören möchtest, melde dich an und mach New Yorks Untergrund auch zu deiner Heimat!

THE MOST WATED


SHORTLINKS
STORYLINETHE RULESUN-(WANTED)PARTNERAREA

PLOTLINE
A brave new world
xXx Plotline folgt xXx

CHARAKTER OF THE MONTH
xxNoch nicht gewähltxx
BROTHER'S & SISTERS

CREDIT'S
Style & Hacks: Damon Salvatore @ Your undead to me
Storyline & Rules: John Young & Cara Coburn
Texte & Listen: John Young & Cara Cobourn
Grafiken: Cara Cobourn

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Nullpunkt

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Nullpunkt am So Dez 22, 2013 12:59 pm

0.


Gast








Who Wants Flowers When You're Dead?




• ENDZEITGERNE • INFECTED PEOPLE • 16+ OHNE AUSNAHME • DU HAST DIE QUAL DER WAHL: SOLDAT, PILOT, ÜBERLEBENDER BZW SURVIVER, STADTBEWOHNER DISTRICT 1 • LONGPLAY • HAVE SOME FUN! • REGELMÄSSIGES LEICHENSAMMELN, HELLYEAH! • 2 SURVIVALGRUPPEN + EINZELGÄNGER • SZENENTRENNUNG

Am Anfang sprach Gott:"Es werde Licht, damit die Dunkelheit vergehe!"
Am zweiten Tag wurde der Himmel geboren, ein majestätischer Baldachin für die Erde.
Am folgenden Tag formte Gott die reichhaltige Erde und pflanze zahlreiche Blumen und Bäume auf ihr. Am vierten Tag teilte Gott den Tag von der Nacht ab und segnete die Erde mit dem Zyklus der vier Jahreszeiten. Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Dann erfüllte Gott das Meer mit Leben und er liess Vögel über den Himmel gleiten. Am sechsten Tag schuf Gott prächtige Lebewesen. Allen voran die Menschen, die er nach seinem Ebenbild formte. Er segnete sie und gab ihnen die Herrschaft über all die Lebewesen und Natur, um für sie zu sorgen. Um sie zu nähren. Um sie zu führen. Und den siebten Tag ernannte Gott Tag der Ruhe. Gott, so sagt man, soll sich dann ausgeruht haben. Doch Gott ruhte nicht.
Gott ging.

Schon 10 Monate sind vergangen, in denen ich alleine bin. Drei Monate, seitdem ich keine Munition mehr habe. Und 16 volle Monate, seitdem sich die Welt in diesem beschissenen Zustand befindet. Wohin du auch gehst, niemand ist neben dir. Niemand steht hinter dir. Niemand hält dir den Rücken frei. Du bist alleine, vollkommen auf dich selbst gestellt. Die Grenze zwischen dem Tod und dir war noch nie so nah. Hast du Angst vor dem Tod? Wenn's so weit ist, kannst du dir selbst sagen:"Hey Bro…es ist vorbei. Deine Zeit ist gekommen. Du musst jetzt gehen" ? Wenn du mich fragst, Kumpel: Ich hab verdammt Schiss vor dem Tod und der Vorstellung sterben zu müssen. Ich hab's immer geschafft diesen Gedanken aus meinem Alltag auszublenden. Gekonnt ignoriert, verstehst du? Seit einiger Zeit klappt das nicht mehr. Hier hast du dein Leben nicht mehr im Griff. Plan morgen Mama zu besuchen, ich habe sie schon lange nicht mehr gesehen. Wir wollten zusammen in die Stadt fahren und einkaufen. Die Scheisse funktioniert nicht mehr, Kumpel. Du willst nichts anderes als morgen aufzuwachen.

Menschen haben angefangen Dinge zu tun, die sie, bei klarem Verstand, für immer verfolgen würden. Einst das oberste Tier in der Nahrungskette, auf hohem Pferd geritten und tief gefallen. Wir sind eine Stufe runter gerutscht. Wie nach einem verlorenem Fussballspiel. Sie greifen dich an, rennen dir hinterher, hetzen dich durch Gestrüpp und Wasser, durch Schnee und Wälder. Stolperst du, erwischen sie dich. Erwischen sie dich, wirst du einer von ihnen. Das Virus breitet sich rasend schnell aus. Ja so wie unsere Angst davor. Es frisst sich durch deinen Körper, färbt dein Blut dunkelrot, fast schwarz. Steigt dir hoch. Die Speiseröhre entlang. Erbrichst dich über den ganzen Boden. Ab hier bist du einer von ihnen. Ein Runner. Jagst andere, frisst sie, infizierst sie, tötest sie.
Tötest uns Überlebende.



Kumpel, wird Zeit sich schlafen zu legen. Morgen ist ein neuer Tag. Hier sind wir vorerst in Sicherheit. Oh man…ich sollte aufhören Selbstgespräche mit meinem Spiegelbild zu führen.

Einsiedler.



...Nobody

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten